Razer Kaira – Wireless Headset für Xbox und PC im Test!

Razer Kaira – Wireless Headset für Xbox und PC im Test!



Einleitung

Wie bereits im Titel ersichtlich, geht es in diesem Testbericht um das Kaira aus dem Hause Razer. Ein Wireless Headset, vor allem für den Einsatz an den Xbox-Konsolen gedacht, sowohl vom technischen- als auch vom (offensichtlichem) optischen Aspekt her. Ich habe das Headset von Razer zur Verfügung gestellt bekommen, dies ändert allerdings nichts an meinem Urteil in diesem Review.


Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten, sind neben dem Headset folgende Dinge:

  • Bedienungsanleitung
  • USB C Ladekabel
  • Windschutz für das Mikrofon

Nicht besonders viel, aber das finde ich persönlich genau richtig, denn wofür braucht es mehr? Auf dem Karton in dem das Headset geliefert wird, stehen auch nochmal alle wichtigen Daten und Fakten drauf, so das eigentlich keine Frage unbeantwortet bleibt.


Verarbeitung und Inbetriebnahme

Das Headset macht direkt nachdem auspacken einen durchweg hochwertigen Eindruck, auch wenn es, sofern mir nichts entgangen ist, durchweg aus Plastik besteht. Das ist für mich allerdings kein Kritikpunkt, sondern eher ein Vorteil, denn ich hatte auch schon Headset auf dem Kopf die deutlich schwerer sind/waren und da kam es nach einiger Zeit doch zu Ermüdungserscheinungen, welche ich bei meinem Test mit dem Kaira nicht bemerkt habe.

Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach. Headset an machen und ganz einfach mit der/einer Xbox verbinden, dank dem “Xbox Wireless Standard” passiert das im Handumdrehen und neben der Nutzung an einer Xbox über diesen besagten Standard, kann man das Headset natürlich auch am PC nutzen, sofern ein “Xbox Wireless Adapter für Windows 10” vorhanden ist. Auch da ist die Verbindung im Handumdrehen erledigt.


Mikrofon- und Klangqualität

Einen Punkt, den ich direkt am Anfang erwähnen möchte, da dies ein wichtiger Punkt für viele Spieler ist: Man hat die Möglichkeit den Chat- und Spielesound unabhängig voneinander regeln zu können.

Ich habe das Headset sowohl beim spielen, als auch beim Musik hören im Einsatz gehabt und würde den Klang als ausgeglichen beschreiben. Im Direktvergleich mit anderen Headsets und Kopfhörern war der Klang auf jeden Fall auf der “klaren” Seite und so macht, neben dem spielen, auch das Musik hören wirklich Spaß. Eine wichtige Anmerkung: Man kann per App auch einige EQ-Einstellungen vornehmen. Zusätzlich hat man am Headsets selbst (an der rechten Ohrmuschel um genau zu sein) einen Knopf, den man 2x kurz antippen muss um zwischen 4 verschiedenen Voreinstellungen hin und her wechseln zu können. Wirklich super!

Das Mikrofon ist für ein Wireless-Headset wirklich gut. Natürlich kann es nicht mit einem Großmembranmikrofon oder einigen seiner Konkurrenten mit Kabel mithalten, aber bei einem Wireless-Headset habe bis jetzt noch kein Mikrofon gehabt, was sich ähnlich gut angehört hat. Wenn man hier keine großen Erwartungen hat und nur mit seinem Mitspielern reden möchte, wird man auf jeden Fall positiv überrascht sein.


Tragekomfort

Das Headset wurde von mir an verschiedenen Tagen unterschiedlich lang getragen und konnte keinerlei Probleme feststellen, wie ein Drücken am Kopf oder sogar Kopfschmerzen, so wie es bei anderen Headsets leider in der Vergangenheit schon vorgekommen ist. Hier muss man allerdings dazu sagen, dass jeder Kopf anders ist und ich zB. auch kein Brillenträger bin und somit diesbezüglich nichts sagen kann. Die Ohrpolster sind aus atmungsaktivem Memoryschaum und wirklich sehr bequem, auch hier kam es weder zu schwitzenden Ohren oder sonstigen Problemen.


Fazit

Das Headset ist für mich auf jeden Fall zu empfehlen, wenn man auf der Suche nach einem kabellosen Headset für den hauptsächlichen Einsatz an der Xbox ist. Das Headset funktioniert mit dem passenden Empfänger wie erwähnt auch am PC, aber da gibt es auf jeden Fall auch noch andere empfehlenswerte Alternativen. Wenn ich einen negativen Punkt nennen müsste, wäre es das nicht abnehmbare Mikrofon, aber um ganz ehrlich zu sein, ist auch das nicht wirklich schlimm. Wer Interesse an dem Headset hat, kann es sich hier ja mal genauer anschauen: