Testbericht: Creative SXFI Air C


Einleitung


In diesem Testbericht teile ich euch meine Meinung über das Creative SFXI Air C mit. Um es euch gleich mitzuteilen: Ich kann das Headset bedenkenlos empfehlen und nehme es auch in meine Empfehlungen auf. Ein paar kleine Kritikpunkte gibt es aber natürlich auch, um welche es sich handelt, werde ihr im Testbericht erfahren. Creative war so nett und hat mir das Headset kostenlos zur Verfügung gestellt, diese Tatsache hat aber keinerlei Einfluss auf meine Meinung.


Lieferumfang


Wie auf dem Bild ersichtlich ist im Lieferumfang neben dem Headset das abnehmbare Mikrofon, so wie ein USB- und ein Klinkenkabel mit enthalten. Das Headset war hochwertig verpackt. Der Karton macht einiges her und hat auch viele Informationen über das Headset selbst mit abgebildet. So stelle ich mir eine Präsentation vor.


Verarbeitung und Einsatz am PC


Direkt beim auspacken des Headset, hat man ein gutes Gefühl, welches sich beim genaueren hinschauen bestätigt. Neben dem mit Metall verstärktem Kopfbügel, der mit Kunstleder gepolstert ist, kommt bei dem Headset hauptsächlich hochwertiger Kunststoff zum Einsatz. Das schlichte Design rundet, zumindest für meinen persönlichen Geschmack, den Gesamteindruck positiv ab. Am Headset selbst sind alle wichtigen Knöpfe und Tasten vorhanden. Neben einem Lautstärkeregler, einem Mute-Knopf und der Taste für das Super X-Fi sind an den beiden Ohrmuscheln noch leuchtende, farblich einstellbare Ringe enthalten. Ein schöner Akzent.

Genutzt wird das in meinem Fall mit dem mitgelieferten USB-Kabel an meinem PC. Das Headset ist, wenn man das möchte, sehr laut und lässt sich über die Software für den PC auch mit Equalizer-Einstellungen anpassen. Zusätzlich anpassen lässt sich, wie bereits erwähnt, auch der Leuchtring. Abseits davon kann man neben dem normalen Stereo-Klang, welchen ich bevorzuge, auch 5.1, sowie 7.1 aktivieren und per Handy-App sein Ohr scannen lassen, damit das Klangerlebnis auf jede Person einzeln angepasst wird. Cool Idee und auch gut in der Umsetzung!


Mikrofon- und Klangqualität


Von der Klangqualität im Stereo-Modus bin ich sehr angetan! Klang ist natürlich immer sehr subjektiv, was man hier aber auf jeden Fall sagen kann: Der Klang ist sehr klar, hat schöne Höhen und auch der Bass kommt absolut nicht zu kurz – Musik hören macht damit auf jeden Fall sehr viel Spaß. Als Vergleich habe ich einen DT990 Kopfhörer von Beyerdynamic und SFX Air C braucht sich auf jeden Fall nicht dahinter verstecken – auch wenn man die beiden natürlich nicht 1 zu 1 vergleichen kann. Der Raumklang (5.1/7.1/Super X-FI) gefällt mir persönlich nicht so – zum Musikhören zumindest. In Spielen macht der Raumklang natürlich Sinn, auch wenn ich persönlich Stereoklang vorziehe und man Gegner damit genau so gut orten kann. Ist eine persönliche Präferenz, als „schlecht“ würde ich aber keine der Eigenschaften betiteln – ist für mich aber dann doch ein Kritikpunkt bzw. eine (persönliche) Sache, die mir nicht zusagt. Für mich wird der Klang einfach zu „unecht“.

Das Mikrofon ist okay. Ich habe auf jeden Fall schon bessere an einem Headset gehabt, bei Lioncast zum Beispiel, aber auch schon deutlich schlechtere. Für’s normale reden in Spielen oder den gängigen Sprach-Programmen ist es auf jeden Fall vollkommen geeignet. Es rauscht ein bisschen und überträgt die Stimme etwas verändert/nicht ganz so „klar“, aber das ist völlig vertretbar.


Tragekomfort


Mir persönlich gefallen die Ohrpolster sehr. Sie sind aus Memory-Schaum und mit Stoff überzogen, welcher Atmungsaktiv ist. Ich habe bei meinen längeren „Test-Sessions“ keine schwitzende Ohren gehabt. Sie gehören für mich auf jeden Fall zu den bequemeren Ohrpolstern, die ich bis jetzt auf den Ohren hatte. Das gepolsterte Kopfband hat mir auch keinerlei Probleme bereitet und, zumindest bei meinem Kopf, habe ich auch keine Probleme mit dem Anpressdruck oder etwas in der Art gehabt.


Fazit


Wie man aus dem Testbericht eventuell herauslesen kann, kann ich das Headset bedenkenlos empfehlen, sofern man mit den von mir genannten Kritikpunkten bezüglich des Mikrofons und dem Surround-Sound leben kann. Abseits davon ist das Headset, für mich persönlich, ein Hingucker und auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Guter Stereo-Klang, schlichtes Design mit leuchtenden Farbakzenten, was braucht es mehr.


Hier findet ihr das Headset: